Blepharospasmus - Botulinumtoxin bei Lidkrampf in Mainz
Grundsätzliches zur Operation des Augenlids und Überblick der angebotenen Behandlungsmethoden von Dr. med. Susanne Pitz
Lidchirurgie, Behandlungssprektrum
22219
page-template-default,page,page-id-22219,page-child,parent-pageid-21677,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Blepharospasmus – Botulinumtoxin bei Lidkrampf

Beim Blepharospasmus führt der Lidkrampf der betroffenen Muskelpartien zu einem unwillkürlichen teilweisen oder vollständigen Schliessen der Augenlider – für den Patienten äußerst unangenehm und hinderlich, weil dieser Muskelkrampf nicht aktiv überwunden werden kann.

Botulinumtoxin schädigt vorübergehend die Nervenfasern in der Muskulatur und mindert so die Symptome. Die Injektion des Medikaments ist nur wenig schmerzhaft (ggf. kann die Haut mit einer lokalanästhetisch wirkenden Salbe vorbehandelt werden), und wirkt für ca. drei Monate. Dann muss die Behandlung wiederholt werden, da sich die Nervenfasern in der Zwischenzeit regenerieren.Behandlungstermine werden alle drei Monate in der augenärztlichen Praxis, Breite Strasse 60 in 55124 Mainz Gonsenheim angeboten.

Zurück zum Behandlungsspektrum