Entfernung kleiner Lidtumore - gutartige Tumore der Lidchirurgie Mainz
Grundsätzliches zur Operation des Augenlids und Überblick der angebotenen Behandlungsmethoden von Dr. med. Susanne Pitz
Lidchirurgie, Behandlungssprektrum
22230
page-template-default,page,page-id-22230,page-child,parent-pageid-21677,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Entfernung kleiner Lidtumore – gutartige Tumore

Neuwachsende Veränderungen der Haut des Augenlids werden als kleine Lidtumore bezeichnet. Die Entfernung wird jeweils individuell geplant. Es handelt sich um kleine Geschwülste der Haut am Ober- oder Unterlid. Die Entfernung ist in der Regel in einer ambulanten Operation möglich.

Hierbei kann es sich um ganz unterschiedliche Veränderungen handeln – Entzündungen, gutartige Tumore wie z. B. Warzen, pigmentierte Tumore (Nävus), Xanthelasmen, u.a..
Der Operationsumfang wird je nach Tumorgröße individuell geplant. Ich bevorzuge bei der Tumorchirurgie die konventionelle Entfernung mit dem Skalpell.  Grundsätzlich erfolgt eine feingewebliche Aufarbeitung. Diese ist auch bei gutartigen Befunden geboten, um die Diagnose zu sichern. Bei Xanthelasmen kommt in manchen Fällen auch eine Laserbehandlung in Betracht, insbesondere bei großen Befunden.

Zurück zum Behandlungsspektrum