Abgesunkene Augenbraue – Brauenptosis ähnlich einer echten Ptosis
Augenlid, Lid-Chirurgie, Lidchirurgie
22306
post-template-default,single,single-post,postid-22306,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Abgesunkene Augenbraue – Brauenptosis

Sinkt die Augenbraue ab, ist davon auch das darunterliegende Oberlid betroffen. Man spricht dann von einer Brauenptosis, die einer echten Ptosis ähnelt, denn auch hier kann die optische Achse durch die Oberlider verdeckt werden.

Was steckt hinter einer Brauenptosis?

Das Absinken der Augenbraue hängt mit der nachlassenden Elastizität von Kollagenstrukturen zusammen, die die Brauenpartie mit dem Stirnmuskel verbinden. In den meisten Fällen hat die Brauenptosis also eine altersbedingte Ursache. Typisch ist eine Brauenptosis auch im Rahmen einer sogenannten Fazialisparese, also einer Schwäche/Lähmung des Nerven, der die mimische Muskulatur des Gesichts versorgt.

Welche Beschwerden verursacht die Brauenptosis?

Im Vordergrund stehen die optischen Nachteile:

  • Augen und Gesicht wirken müde
  • Augen und Gesicht wirken abgespannt
  • das Gesicht wirkt älter

 

Hinzu kommen funktionelle Beschwerden:

  • Stirnmuskel:
    dem Absinken der Augenbraue wird mit einer stärkeren Anhebung des Stirnmuskels entgegengewirkt. Das hat Folgen: Hier kommt es im Laufe der Zeit zu einer schnelleren Ermüdung, z. B. wenn man konzentriert arbeitet und Kopfschmerzen können eintreten. Es entwickeln sich horizontale Hautfalten der Stirnpartie.
  • Oberlidhaut:
    Durch das Absinken der Augenbraue kommt es zu einer Stauchung der Oberlidhaut. Diese wir nach unten gedrückt und das Öffnen des Auges kann erschwert werden. Mitunter können die Wimpern gegen das Auge drücken.

 

Wie wird eine Brauenptosis operiert?

Bei diesem Eingriff erfolgt eine chirurgische Hebung der Augenbraue. Dabei wird in folgenden Schritten vorgegangen:

1. Schritt: Vermessung der Augenbrauen, Festlegung der gewünschten Wölbung
2. Schritt: Markierung der Schnittlinien, Entfernung der überschüssigen Haut
3. Schritt: Fixieren der Braue in der gewünschten Position durch tiefe Nähte
Narben werden direkt oberhalb der Augenbrauen verdeckt.

Was muss nach der Operation beachtet werden?

Der OP-Bereich sollte gekühlt werden, Kühlpads erhalten die Patienten in der Klinik. Außerdem sollten körperlich anstrengende Tätigkeiten für 10 Tage vermieden werden. Auf Sport, Sauna und direkte Sonneneinstrahlung sollte zwei Wochen verzichtet werden.

Welche Risiken birgt das Brauenlift bei Braunptosis?

Hier handelt es sich um einen erprobten und somit sicheren und komplikationsarmen Eingriff. Leichte Begleiterscheinungen, wie z.B. Blutergüsse oder vorrübergehende einseitige Schwellungen können auftreten, heilen jedoch i. d. R. folgenlos ab. Nachblutungen können in den ersten Stunden nach der OP auftreten. Der Schnitt oberhalb der Augenbraue ist als feine Linie ähnlich einer natürlichen Hautfalte in der Regel kaum sichtbar.

Überblick:

Narkose: Vollnarkose oder örtliche Betäubung mit Sedierung
OP-Dauer: 30 bis 60 Minuten
Kühlung: ca. 2 bis 3 Tage
Sport und körperliche Aktivitäten: Nach ca. 14 Tagen
Gesellschaftsfähig: nach ca. 1 Woche

Behandlung Brauenptosis durch Prof. Dr. S. Pitz

Denken Sie über eine Operation zur Anhebung Ihrer Augenbraue/n nach? Nutzen Sie unser Kontaktformular zur Terminvereinbarung: